Robert Knapp – Vollblut Musiker & Guzzi Fahrer

„Moto Guzzi Fahren ist Heavy Metal“ – dieser Satz kommt von Robert Knapp. Familienvater, Musiker, Song Writer, Liedermacher – mit jeder Menge Benzin im Blut, denn seine California II ist seit mittlerweile rund 20 Jahren in seinem Besitz – und die war beim Kauf bereits 17 Jahre alt.

Warum ist es damals eine California II geworden bzw warum Moto Guzzi?

Ich wollte immer schon eine „Moto Guzzi“ haben. Die California II hat mir immer sehr gut gefallen, allerdings hat in Zeiten wo ich damit fahren hätte dürfen das nötige Kleingeld gefehlt, somit mussten zunächst 2 Japaner herhalten – eine Honda Rebel und irgendein „Achselhaarföhner“. Dann stand diese California II auf einmal zu einem interessanten Preis vor mir und ich konnte endlich zuschlagen. Die „Dame“ war als ich sie gekauft habe bereits 17 Jahre alt, allerdings in bestem Zustand – ich musste sie haben!

Knapp 20 Jahre – da gibt es einige Geschichten zu erzählen, oder?

Auf jeden Fall. Meine Frau war immer mit von der Partie und wir haben halb Europa bereist. Ob quer durch Italien, Südtirol, Schweiz bis nach Frankreich. Einmal sind wir vom Schnee überrascht worden und einmal mussten wir von der Schweiz bis nach Haus, rund 700 km, im strömenden Regen fahren. Egal bei welcher Wetterlage. Der Eisenhaufen hat uns immer gut nach Hause gebracht. Natürlich gab es mal technische Pannen, allerdings haben sich diese immer unterwegs lösen lassen und notfalls hat uns die alte Dame auch mit einem Zylinder nach Hause gebracht….

Reparierst du deine Guzzi selbst oder gibt es eine Werkstatt deines Vertrauens?

Grundsätzlich kann man alles selbst reparieren an dem alten Ding, wenn man handwerklich geschickt ist. Mittlerweile bin ich bei der „Vertragswerkstatt Bruder“. Der ist selbst immer Motorrad gefahren und hat mittlerweile 4 Guzzis zu Hause – Tendenz steigend *grinst verschmitzt*. Während ich doch mehr der musikalischere Teil der Familie bin, ist mein Bruder der begnadete Hobby-Schrauber.

Bist du mehr Vollblut-Musiker oder Benzin-Bruder auf der Guzzi?

BEIDES! Musiker bin ich das ganze Jahr über – 24 Stunden pro Tag. Trotzdem wird jede Gelegenheit neben Familie, Job und den verschiedenen Bands und deren Auftritten genutzt um der Guzzi die schöne große weite Welt zu zeigen. Als Musiker denkt man in Songzeilen und nichts ist entspannter als auf der Cali „dahin zu cruisen“ und sich den Gedanken hinzugeben und da sind schon einige Songzeilen auf dem Motorrad entstanden.

Hast du einen Song in Bezug auf Motorrad fahren geschrieben?

Ja, „I foahr alloa“. Da merkt man zumindest auch das gemütliche der „Cali“ – dem Eisenhaufen der sich anfühlt wie ein gemütliches Sofa. Für Straßenmotorrad Fahrer & Co müsste man es schneller spielen, dann passt es auch *grinst*

Wie kann man Job, Musik, Familie und Motorrad fahren überhaupt unter einen Hut bringen?

„Ich trage immer einen Hut“.  Meine Frau und ich waren früher gemeinsam viel mit dem Motorrad unterwegs. Sie auf Ihrer Honda Rebel und ich auf einer Suziki 650er. Als unsere Tochter in unser Leben trat habe ich die California gekauft und meine Frau als Sozius gewinnen können. Auch wenn wir hier vorübergehend nicht mehr so viel unterwegs waren. Mittlerweile ist unsere Tochter fast erwachsen und meine Gabi hat sich wieder eine Honda Rebel wie „an und dazumal“ zugelegt und wir sind wieder gemeinsam unterwegs. Und manchmal ergibt sich auch eine Tour mit meinem Bruder oder Freunden.

Du bist zeitverzögert zur Guzzi gekommen und wenn du dich zurück erinnerst, bist du auch nicht mit der Gitarre in der Hand aufgewachsen, oder?

Jain. Mein erstes Motorrad war keine Guzzi, aber ich habe meine Cali bereits rund 20 Jahre!!! Für einen Musiker relativ spät zur Gitarre zu greifen – ja – ist spät, aber mein erstes richtiges Motorrad ist und war die Cali, die ich heute noch fahren darf. In Bezug auf die Musik war da Einfluss von Legenden wie Bob Dylan, Johnny Cash und Neil Young, aber auch heimische Größen wie STS und Georg Danzer, hier habe ich als „Spätberufener“ erstmalig 1990 zur Gitarre bzw zur Mundharmonika gegriffen und versuchte mein Glück als Sänger und Liedermacher. Mittlerweile habe ich 2 CDs mit eigenen Songs heraus gebracht und bin Teil verschiedenster Bands wie zB. 17&4 (Link) oder der Green Henry Bluesband (Link). Derzeit bin ich viel mit meinem eigenen Programm Knapp & Friends on Tour.

Schon einmal auf einem Motorrad Treffen mit einer deiner Bands aufgetreten?

Ja klar, beim Motorrad-Treffen in Riegersburg – ist aber schon gut 20 Jahre her. Wir decken von Blues, Country bis hin zu Rock’n Roll alles ab und es wäre sensationell einmal „meine Musik & meine Guzzi“ zu verbinden! 

DANKE für den Bericht auf Guzzi4You lieber Robert!

Kontakt Robert Knapp 

Informationen / Details / Termine

https://robertknapp.at/

Menü schließen
error: Content is protected !!